Trotz Weissman-Show: WAC wastes 2: 0-Führung gegen TSV Hartberg

Nachdem der WAC im letzten Spiel gegen den LASK eine furiose Aufholjagd startete, musste das Team von Ferdinand Feldhofer genau das über sich ergehen lassen – ohne späten Ausgleich. Durch gute Wechsel von Markus Schopp dreht Hartberg a 0: 2 in a Sieg.

Dabei stand die erste Hälfte klar im Zeichen des WAC. Bereits nach nur fünf Minute erzielte der von einer Verletzung zurück gekehrte Marc-Andre Schmerböck das 1: 0, nachdem er kurz zuvor nor eine Großchance vergab. Und auch nach dem Hit powers that Gastgeber Druck.

In the 37. Minute setzte dann der Assistgeber des ersten Tores nach und wer sollte es anders sein, as Shon Weissman. Nach einem missglückten Schuss von Milos Jojic reagierte der Israeli blitzschnell und übernahm den Schuss mit der Ferse – per Traumtor zu Saison-Treffer Number 24.

Es dauerte aber nur wenige Minuten bis Hartberg zum Anschlusstor comb. Und es sollte ein Spieler sein, der die spätere Aufholjagd prägte: Rajko Rep (40.). But first of all the Halbzeitpfiff that Partie went so straight away. Schopp waschselte dreifach und dies sollte sich direkt lohnen, denn der gerade eingewechselte Dario Tadic sold an Elfmeter, den er selbst herausholt.

Doppelt bitter für den WAC, denn Nemanja Rnic sah Gelb-Rot. Die Unterzahl war für die Wolfsberger dann zu viel, denn nach und nach wurden die Gäste stärker. In Minute 54 war es wieder Rep, diesmal per Assist für Jodel Dossou. Der WAC probierte, aber die Kräfte ließen nicht mehr viel zu.

Im Gegenteil, denn Dante Amadou erzielte per sattem Flachschuss ins lange Eck sogar nor badger 4: 2 (77.).

Ausführlicher Spielbericht folgt …

Stimmen zum Spiel

Stimmen folgen in Kürze …

Die Tafelle der Meistergru

Source link

Reply