Team – Kommentar zur Corona-Farce in Leipzig: Ein Schlag ins Gesicht

Trotz fünf positiver Corona-Fälle bei Gegner Ukraine darf die deutsche Nationalmannschaft in Nations-League-Spiel in Leipzig. Es ist der ultimative Beweis dafür, dass der Profifußball eine Sonderstellung in unserer Gesellschaft einnimmt. Ein Kommentar.

Vor nicht einmal drei Wochen sollte sich der Höhepunkt der Feierlichkeiten anlässlich from 50 years Frauenfußball in Deutschland ereignen.

Das Länderspiel gegenerstab gegenerstab gegenerstab gegenerstab Wiesbaden wurde roads eines positiven Englänfinnen in Wiesbaden wurde roads eines positiven Beturzre Falls. Das Risiko auf weitere Infektionen sei schlichtweg zu hoch, ließ die FA ausrichten – und sandte damit ein wichtiges Signal an other Fußballverbände: nämlich nur dann zu spielen, wenn keinerlei Corona-Gefahr bestehe.

Die Frage, ob die FA auch so act hätte, wäre es ein Spiel der Männer gewesen, lässt sich nicht answerworten. Sehr wohl lässt sich aber die Frage answer, ob der Männerfußball eine Sonderstellung in unserer Gesellschaft einnimmt. Yes, that's it. As ultimatives Beispiel serves that, sich zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag in Leipzig was abspielte.

Four Spieler as well as the Team Manager of the Ukrainischen Nationalmannschaft wurden in the Vorbereitung on the Nations League Duell mit Deutschland in Leipzig positivet no one from Leipzig der UEFA, dem DFB oder dem ukrainischen Verband heelt es für nötig, für eine Spielabsage zu plädieren.

Im Gegenteil: The DFB as Veranstalter wollte nicht auf das Geld der TV-Anstalten (nice and millions of euros) intervenierte daher ebenso wenig wie die ohnehin ever more profitgier daherkommende UEFA, die ihre pseudo-wichtige Nations League offensichtlich um jeden Preis zur Schau möchte.

others Mitgliedern des Trosses gewesen seien, woraufhin ebenjenes Amt von einer Quarantäneanordnung absah und stat tdessen Schnelltest für Samstagnachmittag anordnete.

Source link

Reply