SKN St. Pölten rasiert WSG Tirol

            
            
            

Der SKN St. Pölten hat am Dienstag in beeindruckender Way that rote Laterne in der Österreichischen Bundesliga abgegeben. Die Wölfe schlugen WSG Tirol auswärts mit 5: 0 (3: 0), Cory Burke wurde mit einem Triplepack zum Matchwinner. Der SV Mattersburg trennte sich vom SCR Altach mit 1: 1 (1: 1), die Vorarlberger schoben sich damit bis zum Topspiel der 1. Runde der Qualifikationsgruppe auf den EL-Playoff-Platz.

            
            

Für die St. Pöltner war es das erste Spiel unter dem neuen Trainer Robert Ibertsberger. Bereits nach 15 Minutes führten die Niederösterreicher durch Treffer von Kofi Schulz und Cory Burke (insgesamt drei Treffer) thanks gruseliger Fehler der Tiroler Abwehr mit 3: 0. Der SKN banned the höchsten Bundesliga-Sieg in der Vereinsgeschichte. Schulz setzte mit seinem Torjubel ein Zeichen gegen those racist Vorfälle in the USA, if there were those Faust gen Himmel streckte. nach einem Freistoß aus dem Halbfeld für den Ausgleich. Jan Zwischenbrugger served in der ersten Halbzeit die Latte. Seated judge Richter Josef Spurny referred to Mattersburg in Hälfte and cleared Elfmeter nach Foulspiel von Samuel Oum Gouet an Fabian Miesenböck.

Der Spieltag wird mit dem Duell FK Austria Wien gegen FC Admira Wacker (20.30 Uhr im LIVETICKER ) komplettiert. Am Mittwoch folgen drei Partien aus der Meistergruppe, darunter Red Bull Salzburg vs. SK Rapid Wien.

Folding Weitere Infos.

WSG Tirol – SKN St. Pölten 0: 5 (0: 3)

Tore : 0: 1 Schulz (6.), 0: 2 Burke ( 10.), 0: 3 Burke (15.), 0: 4 Burke (54.), 0: 5 Messerer (76.)

  • In signal 4. BL-Spiel Burke gleich fuses four Scorerpunkte (3 Tore, 1 Assist).
  • Kofi Schulz erzielte in signal 2. Bundesliga-Einsatz seinen ersten Pflichtspieltreffer für den SKN.

WSG : Oswald – F. Koch, Hager (37. Walch), Soares (83. Neurauther), Adjei – Rieder (70. Rieder), Svoboda, Petsos, Pranter (46. Yeboah) – Dedic (70. Nitzlnader), Maierhofer

St. Pölten : Riegler – Klarer, Luan, Muhamedbegovic – Ingolitsch, Ambichl, R. Ljubicic (80. Gorzel), Schulz (71. Davies) – A lan (46. Meister), Burke (71. Ouedraogo), Luxbacher (64. Messerer)

Stimmen zum Spiel:

Kofi Schulz (SKN-Angreifer via Sky ) : "Wir haben es uns vorgenommen, einen guten Start hinzulegen. Wir haben uns selbst übertroffen. Es war schwierig in der Vorrunde. Jetzt haben wir uns wieder gefangen. Hoffentlich geht es weiter so."

SV Mattersburg – SCR Altach 1: 1 (1: 1)

Tore : 0: 1 Schreiner (17.), 1: 1 Jano (19.)

  • Der SVM blieb auch im 11. Liga-Heimspiel in Folge ohne Sieg.

Mattersburg : Kuster – Nemeth, Jano, Mahrer – Salomon (86. Bürger), Hart , Erhardt, Lercher (61. Miesenböck) – Gruber, Pusic (61. Höller), Kuen

Altach : Ozegovic – Thurnwald, Dabanli, Schmiedl (70. Oum Gouet), Karic ( 46. ​​D. Nussbaumer) – Wiss, Zwischenbrugger – Meilinger (70. Sam), Tartarotti (46 . Fischer), Schreiner – C. Gebauer (81. Villalba)

Bundesliga Qualifikationsgruppe: Tabelle vor dem Austria-Spiel

WSG Tirol ist das neue Tabellen-Schlusslicht, Altach führt das Geschehen in der unteren Tables-Hälfte vorerst an.

[194590006] 26:54

Platz

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Diff

Punkte

1.

SCR Altach

23

7

4

12

35:45

-10

13

2.

Austria Wien

22

5

10

7

33:36

-3

12

3.

SKN St. Pölten

23

4

8

11

-28

11

4

SV Ma ttersburg

23

5

4

14

27:53

-26

10

5.

FC Admira

22

4

7

11

22:43

-21

9

6.

WSG Tyrol

23

5

4

14

[1 9459031]

26:55

-29

9

23. Spieltag: Duelle der Qualifikationsgruppe

Dienstag, 02.06.2020
18:30 Uhr SV Mattersburg SCR Altach 1: 1 (1: 1)
18: 30 Uhr WSG Tirol SKN St. Pölten 0: 5 (0: 3)
20:30 Uhr FK Austria Wien FC Admira -: –

            
            
          

Source link

Reply