SKN St. Pölten erreicht Champions League

Österreichs Frauen-Fußball-Meister SKN St. Pölten steht im Hauptbewerb der Champions League. Die Niederösterreicherinnen setzten sich am Donnerstag in der zweiten Qualifikationsrunde daheim gegen die russischen Meisterinnen von ZSKA Moskau mit 1:0 (0:0) durch. Das Goldtor erzielte Jasmin Eder aus einem Elfmeter (60.). Im Sechzehntelfinale warten nun im Dezember in Hin- und Rückspiel Europas Eliteteams. Die Auslosung erfolgt kommenden Dienstag (12.00 Uhr).

Im Vorjahr hatten sich die St. Pöltnerinnen die Qualifikationsmühlen erspart. Diesmal setzten sie sich vor leeren Rängen in der NV-Arena nach Kosovos Vertreter KFF Mitrovica (2:0) auch gegen Russlands Champion durch. Den entscheidenden Strafstoß holte Stefanie Enzinger nach einem völlig missglückten Rückpass der Russinnen heraus. Eder verwertete ihn sicher im linken Eck. “Die ganze Mannschaft hat es sich extrem verdient. Deswegen bin ich schon froh, dass er reingegangen ist”, sagte die SKN-Kapitänin im ORF-Interview.

“Auf die Jassi ist einfach Verlass. Sie ist ein super Vorbild für alle anderen”, ergänzte St. Pöltens Trainerin Maria Wolf. Der Aufstieg in die Hauptrunde mache unglaublich stolz. “Es ist uns alles aufgegangen. Wir wollten in der ersten Halbzeit eher ein bisschen dicht machen und durch die Zweikämpfe ein bisschen Selbstvertrauen gewinnen”, erklärte Wolf.

Nun blickt man gespannt auf die Auslosung, in der von Titelverteidiger Olympique Lyon abwärts alle großen Namen als Gegner möglich sind. Die St. Pöltnerinnen stoßen als eines von zehn Teams aus der Qualifikation zu den 22 Gesetzten. Im Vorjahr waren die SKN-Frauen im Champions-League-Sechzehntelfinale am niederländischen Vertreter Twente Enschede (2:4 und 2:1) gescheitert.

Source link

Reply