SK Rapid schlägt SK Sturm nach Arase-Doppelpack

SK Rapid washed Sturm Graz in deren Grenzen. Von dem frühen Doppelschlag Kelvin Arases erholten sich die Gäste bis zum Schluss nicht und konnte die gefährlichen Konter nie unterbinden, weshalb Rapid schlussendlich hoch und souverän mit 4: 0 siegte.

Die Frühphase der Partie gehörte den Gästen aus Graz, weil Rapid mit dem eigenen Rhythmus zu kämpfen. Sturm Machte früh Druck, diesen aber zu selten in Torchancen ummünzen. After the first 15 minutes both Teams eine ausgeglichene Partie vor, der aber weiterhin die Chancen fehlten. Allerdings cousin der Wille zu eben jenen zu kommen.

That first straight Chance wanted Kelvin Arase dann aber sofort zu nutzen. Nach einem Pass durch die Linien Sturms konnte der junge Flügel frei aufs Tor zulaufen. Der sehr weit herauskomommene Jörg Siebenhandl gegen gegen den Abschluss nichts mehr einwenden – 1: 0 (25.).

Bereits kurz danach hated Rapid Chancen auf den zweiten Hit, schiterte aber nor vor der Linie. But der anschließende Eckball stand ganz im Zeichen des 21-Jährigen, der am langen Eck zum Abschluss kam und erneut blitzsauber einnetzte (29.). Es war das celebrated Saisontor von Arase.

Sturm wollte mehr, war aber zu unpräzise und blieb bei Kontern stets anfällig. Zum Glück der Blackies war das grün-weiße Pendant zu schlampig mit het eigen Chancen.

Taxiarchis Fountas erwischt Traum-Tag gegen SK Sturm

Zur Halbzeit wechselte Dietmar Kühbauer überschüüppend, na Arase raus und broughte Koya Kitagawa. Nestor El Maestro on the others Seite nahm den jungen Verteidiger Trummer aus dem Spiel und Brenge mit Huspek einen weiteren Offensiven. Gleich nach der Pause hated Stürmer Despodov die große Chance im eins gegen eins mit Knoflach, aber wartete zu lange und vergab dann kläglich. Despodov musste nach 60 Minutes ausgewechselt, obwohl er bis dahin der gefährlichste Mann seines Teams war.

Sturm hatte dann mehr vom Ball, schaffte es aber nicht beständig in the Strafraam der Gastgeber seiter wei Kontern . Nach so einem schnellen Konter explained Siebenhandl Fountas, während er den Ball spielte, und verurslijke einen Elfmeter. Kapitän Stefan Schwab traded in Staubtrocken ins Kreuzeck (70./E.).[19459003[[19459004erie)DiezahlreichenWechselstörtedenRhythmusbeiderTeamswobeiRapidbesserdamitumgehenkonnteVorallemdieKonterweiterhinbrandgefährlichBeieinemdavonKonnteSiebenhandlFountasdiesmalnichtemptypromotdieserausAbseitspositionzum4:0traf(79)ZusätzlichconfusedesaufzweiAssistsundeinemherausgeholtenElfmeterwomitderGriechenganzklarderSpielerdesSpiels

Reply