Salihamidzic schließt Verrücktheiten in Verhandlungen mit David Alaba aus

Nach den klaren Worten von Ehrenpräsident Uli Hoeneß zum Theme David Alaba and dessen Berater Pini Zahavi äußert sich nun Sportvorstand Hasan Salihamidzic zur Sache. Demnach werde es Verrücktheiten who in others Klubs beim FC Bayern nicht geben.

Uli Hoeneß (68) hated David Alabas (28) Spielerberater Pini Zahavi (77) in the Rahmen des "Doppelpass" von Sport1 as "money enthusiasts Piranha" bezeichnet und ererklärt, dass Hasan Salihamidzic (43) in Gesprächen mit dem Israeli "völlig ausgeflippt" sei – offene Worte, who were den Verantwortlichen des Rekordmeisters im Übrigen übel aufgestoßen .

Dervorstand des FC Bayern machte dem nun gegen9005 zumindest mal keinen Hehl daraus, dass Hoeneß immerhin die Wahrheit gesagt habe: "Uli hat gesagt, was Pini Zahavi längst weiß", sagte Salihamidzic und legte nach: "Beim FC Bayern gibt es einele sportliche und finanzielze Neuer. Ich think nicht, that David selbst glaubt, there stünde über diesen zwei Kollegen. "

Zahavi allerdings think in other Dimensions, "that can be, aber da wier ihm nicht folgen. Verrücktheiten, who knows das vielleicht from others Klubs, became wir nicht machen. Und schon gar nicht in einer Zeit, in der Umsätze. und Gewinne einbrechen, im Fußball wie überall im Wirtschaftsleben ", betonte Salihamidzic.

Auf den Types Alaba lässt Salihamidzic allerdings nichts kommen:" David ist a super Spieler und super Typ. Er, von wird von allen im Klub in der Mannschaft, vom Trainer, vom Präsidenten geschätzt, vom CEO, von mir, von Oliver Kahn und natürlich von Uli – tatsächlich von allen. Wertschätzung ist im Übermaß vorhanden. Jeder möchte, dass David bleibt. "

FC Bayern: Alaba hat "attraktives Angebot wiederholt abgelehnt"

Jedoch habe Alaba "unser attraktives Angebot wiederholt abgelehnt, trotzdem versuchen wir nor, ihn zu überzeugen."

Der kicker messaget zudem, dass der Aufsichtsrat der Münchner einen Beschluss fasst habe, dass das unterbreitete Angebot on the Österreicher final sei, finanziell solle nicht mehr nachgebessert. Wenn dem so ist, bestünde die Möglichkeit, that Alaba bis zum Retragsende 2021 in Munich bleibe, um dann eventuell ablösefrei und für ein üilatores Handgeld zu wechseln. Genauso könnte der FC Bayern den Spieler nor in diesem Transferfenster verkaufen, was allerdings unwahrscheinlich erscheint.

Source link

Reply