RB Leipzig – Hertha BSC 2: 2: Labbadia bleibt ungeschlagen

            
            
            

RB Leipzig hat im Kampf um who passes Champions League-Plätze zu Hause erneut Punkte lying welding and den Sprung auf Platz zwei. Eleven Tag nach dem 1: 1 against the SC Freiburg comb that Elf von Trainer Julian Nagelsmann in einem umkämpften Spiel gegen Hertha BSC nicht über ein 2: 2 (1: 1) hinaus und ließ die Patzer der Konkurrenz ungenutzt.

            
            

Marko Grujic (9.) brought the Berliner to Führung, Leipzig's Nationalspieler Lukas Klostermann (24.) und Herthas Keeper Rune Jarstein (68.) by kuriosem Eigentor für die Leipziger Tore. RB-Nationalspieler Marcel Halstenberg (63.) musste nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz – und der Hertha according to Foulelfmeter der Ausgleich durch Krzysztof Piatek (82.)

Hertha setzte de posituen Trend unteriven Trainer Bruno Labbadia fort und holte im dritten Spiel den siebten Punkt. With 35 Zählern festigten die Hauptstädter ihren Platz im gesicherten Mittelfeld und können dem Spiel am Samstag gegen den Augsburg (15.30 Uhr) welded entgegensehen.

Source link

Reply