FC Bayern gegen Werder Bremen heute im Liveticker

Der FC Bayern will seinen Vorsprung an der Tabellenspitze vor RB Leipzig, dem BVB und Bayer Leverkusen beibehalten, hat in Werder Bremen aber keinen einfachen Gegner vor der Brust. SPOX begleitet die Partie ab 15.30 Uhr im Liveticker.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

Bundesliga – FC Bayern gegen Werder Bremen heute im Liveticker: 0:1

53.: Nach einer Flanke von David Alaba sucht Kingsley Coman links in der Box den Abschluss. Der Linksschuss aufs kurze Eck wird eine Beute von Jiri Pavlenka.

52.: Aus halbrechter Position zieht Douglas Costa ab. Der abgefälschte Rechtsschuss nimmt eine ganz unangenehme Flugbahn. Da kommt Jiri Pavlenka nicht ran. Die Pille senkt sich an die Querlatte, springt von dort zu Boden und setzt 30 Zentimeter vor der Torlinie auf.

50.: Danach aber nehmen sich die Gastgeber intensiv der Sache an, nisten sich in der gegnerischen Hälfte, spielen von links nach rechts – und wieder zurück.

49.: Der Rekordmeister also muss auf der Hut sein, Werder wird weiterhin die Chance zum Kontern suchen.

47.: An der Mittellinie startet Milot Rashica, macht sich über die linke Seite auf und davon. Im Sechzehner angekommen, nimmt der Offensivmann Fahrt raus, zögert – und gibt so Jerome Boateng die Gelegenheit, noch rettend einzugreifen.

46.: Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

46.: Das Runde rollt wieder über das Grüne.

Halbzeit: Überraschend liegt der FC Bayern München im Bundesligaheimspiel gegen den SV Werder Bremen zur Pause mit 0:1 zurück. Allein die Torszenen betrachtet, geht die Führung der Gäste sogar in Ordnung, denn alle drei Torszenen der Hanseaten waren gefährlicher als alles, was der Rekordmeister zu bieten hatte. Werder fand eine gute Balance zwischen sicherer Abwehr und gezieltem offensiven Erscheinen. Allerdings profitierten die Männer von Florian Kohfeldt auch davon, dass die Hausherren trotz der optisch viel größeren Spielanteile noch nicht so richtig in Schwung kamen. Zwar wurden sieben Torschüsse gezählt, etwas Nennenswertes aber war da nicht dabei. An Robert Lewandowski lief das Spiel bisher nahezu komplett vorbei. Dessen zwölf Ballaktionen waren die wenigsten aller Akteure auf dem Platz. Noch aber bleibt dem Tabellenführer genügend Zeit, um die Partie in die gewünschte Richtung zu biegen.

FCB gegen Bremen: Eggestein schockt Bayern vor der Pause

45+3: Dann bittet Guido Winkmann die Akteure zur Pause in die Kabinen.

45+1: Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.

Source link

Reply