Fans are missing Abstandsregn und zünden Pyrotechnik

If hätte es das Coronavirus niegebeben: Beim Belgrader Stadtderby zwischen den Erzrivalen Partizan und Roter Stern haben 20,000 Fans who Abstandsregn missachtet und Pyrotechnik gezündet.

Das Pokal-Halbfinale endete mit 1: 0 für Partizan, nach dem Spiel redete aber nobody mehr über Fußball. Die Szenen, die sich vor und im Stadion zutrugen, die Gemüter.

An die 20,000 Fans drängten sich auf den Rängen, sangen und zündelten munter umher – von Abstand und Masken keine Spur. Die Polizei sober vergeblich, that Lage im Partizan-Stadion, in das 30,000 Zuschauer fit, unter Kontrolle zu bringen. Bereits vor der Partie hatten sich tausende Menschen auf den Straßen versammelt und Pyrotechnik gezündet.

In Serbien sind nach der Corona-Pregnspause seit dem 1. Juni wieder Spiele mit Publikum erlaubt, wenn zwischen den Zuschauern ein Sicherheitsabstand von einem Meter eingehalten wird. Das war am Mittwochabend zweifellos nicht der Fall.

Source link

Reply