Alexander Zverev gegen Daniil Medvedev heute im Liveticker

Am zweiten Tag der ATP-Finals greift Alexander Zverev in das Turniergeschehen ein. Zum Auftakt trifft er auf Daniil Medvedev. Hier könnt Ihr das Match im Liveticker verfolgen.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

ATP-Finals: Alexander Zverev gegen Daniil Medvedev heute im Liveticker – Vor Beginn

Vor Beginn:

Inzwischen haben sich unsere Protagonisten auf dem Court eingefunden. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit der französischen Stuhlschiedsrichtern Aurélie Tourte zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten von Zverev, der sich für Rückschlag entscheidet.

Vor Beginn:

Medvedev hat ebenfalls ein Finale und dann noch einmal ein Halbfinale auf Major-Ebene erreicht – und beide Matches bei den US Open verloren (2019, 2020). Der Masters-Titel kürzlich in der französischen Hauptstadt war der einzige Turniersieg des Russen im Jahr 2020 – der achte insgesamt. Auch wenn der 24-Jährige also recht spät wieder zur Form fand, verleiht dem Weltranglistenvierten – nie stand der Rechtshänder höher – das natürlich Rückenwind. Wir erleben also ein Duell Profis in sehr guter Verfassung.

Vor Beginn:

Zverev erlebte trotz der Corona-Auszeit insgesamt ein gutes Tennisjahr, begann dieses mit dem Halbfinale bei den Australian Open. Bei den US Open ging der Rechtshänder noch einen Schritt weiter, verlor das Endspiel in Flushing Meadows gegen Dominic Thiem erst im dramatischen Tie-Break des 5. Satzes. Im Oktober gewann Zverev die beiden 250er-Turniere in Köln, steht damit inzwischen bei 13 Karrieretiteln. Drei davon waren Masters.

Vor Beginn:

Aus besonderen Gründen widmen wir uns heute frühzeitig der direkten Bilanz, denn das letzte Match, welches die beiden Profis vor den ATP Finals bestritten, spielten sie gegeneinander aus. Es handelte sich um das Endspiel beim Masters von Paris. Daniil Medvedev gewann in drei Sätzen. Das war der dritte 1.000er-Titel des Russen und der zweite, den er in einem Finale gegen Alexander Zverev errang – zuvor in Shanghai 2019. Die übrigen fünf Matches gingen an den Deutschen, darunter unter anderem das Gruppenspiel vor zwölf Monaten an gleicher Stelle. Die Bilanz spricht also mit 5:2 für den Hamburger.

Source link

Reply